Clubmeeting mit Vortrag

09.06.2015 |

Clubmeeting im Europäischen Hof mit Vortrag zum Thema "Gewalt bei Frauen", Referentin: Sylvia Haller Fiona Pampuch, Frauenhaus Heidelberg

Scheckübergabe des Reinerlöses vom Benefizkonzert am 7. März 2015 an der Verein „Frauen helfen Frauen Heidelberg e.V.). Die Scheckübergabe hat in der Anwesenheit eines Pressefotografen für die Rhein-Neckar-Zeitung stattgefunden.


Zum Hintergrund:

Der Verein „Frauen helfen Frauen Heidelberg e.V.“ erhält für das Frauenhaus eine

Spende des Zonta Clubs Heidelberg in Höhe von 3.500 Euro für seine engagierte Arbeit.

Mit dieser Summe unterstützt der Zonta Club Heidelberg die Arbeit der neun

hauptamtlichen Mitarbeiterinnen des Vereins, der von Gewalt betroffenen Frauen und

ihren Kindern individuelle Hilfe bietet. Das Geld entspricht dem Reinerlös des

diesjährigen Benefizkonzerts des Zonta Clubs, das im März mit dem Kammerchor

Alumni Heidelberg und seinem Programm “Nordic Sounds” in der Peterskirche stattfand

und großen Anklang fand.

 

Monika Nottebohm, Präsidentin des Zonta Clubs Heidelberg, überreichte den Scheck am

9. Juni 2015 im Rahmen einer Club-Veranstaltung in Heidelberg. Der Zonta Club

Heidelberg unterstützt die Arbeit des Frauenhauses seit Jahren immer wieder. Sylvia

Haller, Mitarbeiterin des Autonomen Frauenhauses im Verein Frauen helfen Frauen

Heidelberg e.V., nahm den Scheck zusammen mit ihrer Kollegin Fiona Pampuch

entgegen und dankte für die großzügige Unterstützung, da sie dem Verein die

Möglichkeit eröffne, einige wichtige Projekte und Herzensdinge zu finanzieren, für die

sonst keine Mittel zur Verfügung stehen, zum Beispiel eine Monatsfahrkarte für neu

ankommende Frauen. Sie sagte: „Als Verein sind wir sehr von solchen Spenden

abhängig.“

Jede vierte Frau in Deutschland erlebt laut einer Studie des Bundesfamilienministeriums

mindestens einmal im Leben Gewalt durch den eigenen Partner. Für viele Betroffene ist

ein weiteres Zusammenleben unmöglich. In dieser Situation bieten Frauenhäuser Unterkunft, Schutz und Beratung. In Heidelberg erfüllt das Autonome Frauenhaus des

Vereins Frauen helfen Frauen Heidelberg e.V., diese Aufgabe. Er engagiert sich für

Frauen und deren Kinder, die physische und psychische, ökonomische und soziale

Gewalt erfahren haben. Zusätzlich zum geschützten Leben im Autonomen Frauenhaus

werden individuelle Beratungsgespräche angeboten sowie Unterstützung im Kontakt mit

Ämtern, Behörden und AnwältInnen geleistet. Derzeit leben hier 20 Frauen und Kinder,

die in ihrer neuen Lebenssituation von den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen sowie

Praktikantinnen, Ehrenamtlichen und anderen unterstützt und begleitet werden. Aus

Platzmangel und wegen fehlender Finanzierung konnten allein 2014 insgesamt 128 Frauen uns 145 Kinder nicht aufgenommen werden.

Termine & Events

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Mitgliederbereich